DIENSTAG 27.06.17
23:15

Ali Güngörmüs

Der selbstbetitelte "Vorzeigemigrant" besitzt bis heute als einziger türkischstämmiger Koch einen Stern und tritt seit November 2013 in die Fußstapfen von Frank Rosin, als Juror bei den Topfgeldjägern.

Geboren wird Ali Güngörmüs 1976 im türkischen Tunceli. Sein Vater arbeitet bereits in Deutschland und holt Frau und Kinder 1986 nach, sodass Ali seine Jugend in München verbringt. Als er sich nach seinem Schulabschluss dazu entschließt eine Kochlehre zu beginnen, ist seine Familie zunächst nicht sehr begeistert und wünscht sich für Ali etwas "bodenständigeres" wie KFZ-Mechaniker oder Elektroinstallateur. Doch er lässt sich nicht von seinem Weg abbringen und startet seine Ausbildung in einem typischen bayerischen Gasthaus namens "Glockenbach" in München. Nach mehreren Stationen in Münchener Sternerestaurants wird er 2003 mit gerade einmal 24 Jahren Küchenchef im Szenelokal "Lenbach", ehe es ihn 2005 in den hohen Norden nach Hamburg verschlägt. Dort eröffnet er im selbigen Jahr das leer stehende "Le Canard" neu und besitzt seit 2006 einen Michelin Stern. Geprägt durch seine moderative Erfahrung bei der Küchenschlacht, darf seine feine Zunge seit November 2013 die Gerichte der Topfgeldjäger Kandidaten bewerten. Ali wechselt sich dabei wöchentlich mit Cornelia Poletto ab.

  • Unsere Moderatoren
  • Unsere Partner